LOADING CLOSE

10 Tipps für eine glückliche Beziehung mit ADHS

10 Tipps für eine glückliche Beziehung mit ADHS

Alle scheinen eine gesunde und glückliche Beziehung zu führen, doch ist die Realität ganz anders. Eine Beziehung ist immer mit Arbeit verbunden und das von beiden Seiten. Das klingt jetzt alles entmutigend, doch beginnt es mit dem ersten Schritt und Ja auch mit ADHS ist es möglich eine Glückliche Beziehung zu führen!

1. Selbstliebe

ADHS Selbstliebe

So viele ADHSler können ihr Herz aus freien Stücken geben und Liebe versprühen, doch meist haben Sie den Hang sich selbst nicht so sehr zu lieben. Versteht mich nicht falsch. \ich sage nicht, das Ihr plötzlich egoistisch sein sollt, aber euch mehr liebt und es euch auch selber sagt. Glaubt mir, Ihr wirkt mehr Attraktiv gegenüber eurem Partner, wenn ihr euch Selbstliebe gibt! Denn das gibt euch Selbstvertrauen und Ihr werdet euch wohler in eurer eigenen Haut fühlen.

2. Dankbarkeit

Seit Dankbar für die Dinge, die eurer Partner macht und die Geduld die er/sie mitbringt. Dankbarkeit hat ein heilende Effekt auf die Seele und dem Herzen. Jedes mal wenn ich kurz davor bin Zoff zu haben, versuche ich mich an die guten Eigenschaften zu erinnern und Dankbarkeit aus zu drücken. Niemand ist Perfekt auch wenn wir denken das unser Partner es besser wissen sollte. Dies bringt uns zum nächsten Punkt.

3. Den eigenen Stolz runter schlucken

Kein Stolz der Welt ist es Wert eine potentielle schöne Beziehung aufs Spiel zu setzten. Es ist nicht einfach und meist wünscht man sich das der Partner seinen Stolz als erstes runter schluckt, aber hier muss man stärke beweisen. Doch genügt das ja auch nicht immer, das führt uns zum nächsten Punkt.

4. Kommunikation ist das A und O

Kommunikation ist einer der wichtigsten Eigenschaften . Da sind sich alle Beziehungsexperten sicher. Doch leider ist es nicht so einfach wie manch einer es Darstellt, weil dazu gehören zwei Menschen. Es ist wichtig das sich dein Partner bewusst ist das du niemals was sagen würdest um ihm/ihr absichtlich zu verletzen! Versuche mal deinen Partner/rin zu zu hören und lasse es ihm/ihr wissen das du jetzt gerne was sagen möchtest. Meist kommen die meisten Probleme durch schlechte Kommunikation und miss verständnise.

Kommunikation ADHS

5. Gehe niemals wütend zu Bett!

Das ist ein Ratschlag das meine Eltern mir gegeben haben. Es hilft niemanden wütend zu Bett zu gehen und darüber hin weg zu schlafen. Denn es löst das eigentliche Problem nicht. Es wird später wieder auf tauchen und das auch noch viel intensiver. Versuche immer Frieden zu schließen bevor Ihr zu Bett geht. Wer weiß vielleicht gibt es ja eine schöne wieder gut machung 😉

6.

6. Über Gefühle und intime Wünsche reden

Wer über Gefühle und intime Wünsche spricht, stärkt das Vertrauen und rückt näher zusammen. Viele haben Schwierigkeiten, sich in der Beziehung so zu zeigen, wie sie wirklich sind – aus Angst, verlassen zu werden. «Dann muss man sich aber überlegen, ob man so geliebt werden möchte, wie man ist, oder nur für das Bild, das man nach außen abgibt» Ihr werdet überrascht werden wie das eure Beziehung hilft.

7. Habt gemeinsame Ziele

Paare sollten unbedingt zumindest ein gemeinsames Ziel haben. Das kann etwa ein gemeinsames Hobby sein oder auch die Erziehung der Kinder. Die Partner können sich auch materielle Ziele setzen, in dem sie zum Beispiel festlegen, dass sie nach einem Hausbau in einem bestimmten Zeitraum schuldenfrei sind. Fest steht: Gemeinsame Ziele haben eine starke Bindungskraft. Also los gehts 😉

8. Den anderen akzeptieren

In einer funktionierenden Beziehung sollte der eine das Positive am anderen wahrnehmen. «Viele schauen auf das, was aus ihrer Sicht dem Partner fehlt und machen ihm das zum Vorwurf»,. Aber das ist letztlich vertane Zeit. «Besser ist es, auch Seiten des Partners zu tolerieren, die nicht den eigenen Idealvorstellungen entsprechen», Versuche, den anderen zu verändern, sollten aufgegeben werden – es wird nicht klappen. Niemand ist Perfekt, doch haben wir alle so viel Potential und stärken vor zu weisen.

9. Eigene Grenzen wahren

Jeder sollte eine eigenständige Persönlichkeit bleiben und sich weiterentwickeln. «Keinesfalls sollte sich einer zugunsten des anderen selbst aufgeben», Das Paar muss auch nicht alle Vorlieben miteinander teilen. «Wenn mein Partner gerne reitet und ich lieber ein Musikinstrument spiele, dann ist das kein Verlust der gemeinsamen Zeit, sondern kann eine Bereicherung der Beziehung sein», Und natürlich kann jeder der beiden sich mit seinen Freunden treffen. Jeder braucht seine persönliche Zeit, dies ist Gesund für eure Beziehung und für einen selbst.

 10. Die Beziehung pflegen:Zeit nehmen

Job, Haushalt, Kinder – bei vielen ist der Alltag komplett verplant. Trifft dies bei Paaren zu, sollten sie Termine miteinander ausmachen und ihre Beziehung pflegen. «Pflege bedeutet, dass man sich Zeit reserviert, etwas zu zweit unternimmt und sich körperlich nahe kommt»,. Es ist Wichtig das vor allem, beide miteinander reden. «Dabei müssen auch Wünsche und Bedürfnisse thematisiert werden»,

Fazit: Eine Beziehung ist nicht leicht, doch wenn beide Seiten sich mühe geben, wird es eine glückliche und schöne Beziehung. Teilt uns doch in den Kommentaren mit was Ihr so für Tipps habt!

Unser Buch Tipp:

Schreibe einen Kommentar

Follow by Email
Adblock Detected
Please consider supporting us by disabling your ad blocker